Uncategorized

[BUCHREZENSION] Skulduggery Pleasant #7

Titel:
OT: Kingdom
of the Wicked
Autor/in: Derek
Landy
Genre: YA
Fantasy
Buchreihe: Skulduggery
Pleasant #7
Englisch Schwierigkeitsgrad: B
 Derek Landy wurde 1974 in der Nähe von Dublin geboren. Er kann sich an
keine Zeit erinnern, in der er nicht schrieb. Schon in der Schule wurden
seine Aufsätze und Geschichten viel zu lang. Bevor er schließlich 2007
mit seinem Protagonisten Skulduggery Pleasant auf dem internationalen
Buchmarkt debutierte, ließ er seiner schriftstellerischen Kreativität
zunächst in Film-Drehbüchern freien Lauf. Das Leben auf dem
abgeschiedenen Bauernhof seiner Eltern sei es gewesen, die ihn zu einer
derart skurrilen und originellen Figur wie den leicht abgehalfterten,
ganovenhaften aber dennoch sehr charmanten und gentlemanliken
Skulduggery inspirierte. Mit Skulduggery Pleasant erschien ihm im Traum
ein Held, der skurriler, origineller und charmanter nicht sein könnte.
Schnell war Landy klar, dass Skulduggery nur als Romanfigur existieren
konnte, und wandte sich dem Schreiben zu. Und sein Gespür erwies sich
als richtig. Harper Collins sicherte sich das Manuskript des eher
unbekannten Autors. Bereits vor Erscheinen des Romans in England wurde
er in mehr als 25 Länder verkauft. Inzwischen wird Landy in
Großbritannien einhellig als großes literarisches Talent gefeiert und
gilt als heißester Anwärter auf den Thron, den bislang J.K. Rowling
besetzt.
Deutsch
Veröffentlichung bei Loewe geplant.
Voraussichtlich Ende 2013!
Englisch
Gebunden/ 16,95€
Taschenbuch/ 13,95€
Seiten: 608
Verlag: Harper Collins
Immer noch genial. Immer noch witzig.
Einfach gut!

Kurzbeschreibung

The seventh instalment in
the biggest, funniest, most thrilling comedy-horror-adventure series in the
universe – and the follow-up to 2011’s number-one bestseller, Death
Bringer…Magic is a disease. Across the land, normal people are suddenly
developing wild and unstable powers. Infected by a rare strain of magic, they
are unwittingly endangering their own lives and the lives of the people around
them. Terrified and confused, their only hope lies with the Sanctuary. Skulduggery
Pleasant and Valkyrie Cain are needed now more than ever. And then there’s the
small matter of Kitana. A normal teenage girl who, along with her normal
teenage friends, becomes infected. Becomes powerful. Becomes corrupted.
Wielding the magic of gods, they’re set to tear the city apart unless someone
stands up against them. Looks like it’s going to be another one of those days…
Buchgestaltung

Tom Percival heißt der Illustrator der ganzen genialen Cover
dieser Reihe und er schafft es einfach jedes Mal ein tolles, einzigartiges und
passendes Motiv zu erschaffen! Hut ab dafür, Mr. Percival! 😉 Die Szene auf dem
Cover lässt zwar eine Weile auf sich warten, aber ist trotzdem sehr wichtig und
sieht das Bild nicht einfach wieder total cool aus? :3 Die Reihe hat ja eh den
Coolness-Faktor gepachtet wie keine andere! ;P Im Innenteil finden sich wie
gewohnt kleine Zeichnungen vor den Kapitel, was ich auch jedes Mal auf Neue
echt klasse finde ^^
Meinung

Ab in die siebte Runde heißt es, wenn
wir als Leser einen Abstecher ins „Kingdom of the Wicked“ machen. Der Einstieg
in das Buch gehört definitiv zu den allerwitzigsten Szenen aus der gesamten
Reihe! Schon allein, wenn ich dran zurück denke, kann ich nicht aufhören zu
grinsen und ich finde sowieso, dass Derek Landy unangefochten der Autor mit dem
besten Humor ist. Ihm gehört ein Award dafür verliehen ;P
Ich weiß gar nicht groß, was ich noch
erzählen kann, was wir Fans der Reihe doch schon sowieso wissen: das Wort Enttäuschung
kennt Mr. Landy nämlich nicht! Ich wette er könnte noch 30 weitere Bücher der
Reihe schreiben und jedes einzelne davon wäre abwechslunsgreich, innovativ,
spannend und witzig, denn in diesen Dingen steht das Buch seinen Vorgängern mal
wieder in nichts nach.
Die Handlung beschäftigt sich dieses
Mal, mit Menschen, die aus irgendeinem Grund übernatürliche Kräfte besitzen und
schon bald ist das Detektiv-Gespann, Skulduggery und Walküre einer heißen Spur
auf der Fährte. In diesem Buch gibt es mehrere Schurken und sie alle wurden wieder sehr Detailreich ins Leben gerufen und mit absolut glaubwürdigen und
gut durchdachten Motiven ausgestattet. Was in einem Derek Landy Buch natürlich
nicht fehlen darf sind die vielen Actionszenen, bei denen unsere Helden um ihr
Leben kämpfen, verfolgt werden oder es um die Zerstörung der Welt geht. In
diesem Band tauchen mehr Konflikte auf, als noch in „Death Bringer“ und ich
fand sie alle spannend und gelungen erzählt.
Meiner Meinung nach hatte dieses Buch
eine richtig melancholische, nachdenkliche Note und besonders Stephanie oder
eben Walküre macht eine große Entwicklung durch. Sie denkt viel über ihre
Zukunft nach und sieht die ganzen Probleme mit klarem Verstand und sehr viel
Ernsthaftigkeit und nicht mehr so gelassen wie zuvor, was viel mit der
Haupthandlung zu tun hat, denn etwas gibt ihr den Anstoß darüber nachzudenken,
wie ihr Leben bald enden könnte. Ich mochte Walküre nicht immer, aber genau wie
Skulduggery ist sie einfach ein absolut vielschichtiger und tiefgründiger
Charakter, der Ecken und Kanten hat und dessen Entscheidungen einen doch oft
überraschen können. Man merkt hier ganz deutlich, das sie mit ihren Siebzehn
eigentlich noch sehr jung ist und es mehr für sie gibt, als die Welt der Magie,
die sie mit zwölft noch so schrecklich spannend fand.
Die Beziehung zwischen Walküre und
Skulduggery wird auch wieder geschickt vertieft und ich kann mir einfach kein
besseres Team vorstellen, als diese beiden, wenn es darum geht, wem man das
Schicksal der Welt in die Hände legt.
Derek Landy greift in diesem Buch
zwar einige Themen auf, von denen man doch schon mehrmals gelesen hat, aber
auch hier bringt er wieder seine eigene Note mit ein und verstrickt gekonnt
Intrigen und finstere Pläne so undurchschaubar miteinander, das es einem öfters
Mal die Sprache verschlägt.
Etwas, was ich mir aber dennoch ein
paar Mal gedacht habe war, das Band 7 die anderen Bände nicht übertroffen hat. Bisher
haben sich alle Teile immer noch irgendwie gesteigert, aber dieser Band war
eben nur so gut, wie Death Bringer…haha, wenn ihr versteht, was ich meine xD
Wir treffen im siebten Band auch jede
Menge alt bekannte und sehnsüchtig vermisste Personen wieder, wie z.B. Tanith
*schnief* oder sogar Fletcher.
Das Ende des Buches war so auch
wirklich in Ordnung, aber dann kam der Epilog und man bleibt mit so einem
fiesen Cliffhänger zurück, dass das Warten auf den achten Band unerträglich
sein wird…einfach fies!
Ein grandioser Folgeband, einer
meiner Top 3 Lieblingsreihen, mit dem gewohnten Humor, Sarkasmus und der
tollkühnen Spannung, die nur ein Derek Landy bieten kann!
10/10
 Durch die liebe Bou (danke! ;P), wurde ich darauf aufmerksam gemacht, das in der Reihe 9 Bücher geplant sind bzw. Derek Landy offiziel bestätigt hatte, das er für 3 Triologien unter Vertrag genommen wurde, da der Erfolg der Reihe so groß war und ist. Das heißt es folgen noch 2 weitere Bücher, über die bisher aber noch nichts genaueres bekannt wurde ^^

6 Comments

  • Sandra PusteBlume.~

    Ich fand das Buch eins der besten der Reihe 🙂 Wobei ich mich leider bei Weitem nicht mehr an alle Bände erinnern kann, aber die liebe Zeit steht einem ausgiebigen Re-Read im Weg. Ich hab zwar Band 6 die Höchstwertung gegeben, das ganze Gedöns um den Todbringer hat mir aber gar nicht so gefallen. Viel besser fand ich den moralischen Konflikt rund um Argeddion – Weltklasse 😛

  • Tanja

    @Nadja: Also ich fand Band 1 am "schlechtesten" kann man nicht sagen, aber die Reihe steigert sich eben total! Im ersten Buch ist Stepahnie auch erst 12 und dementsprechend die Geschichte…fast wie bei Harry Potter, der Leser wächst mit den Büchern ^^ Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim lesen!

    @Emily: Die Buchreihe ist Urbanfantasy, d.h. sie spielt in der normalen Welt, in diesem Fall Irland, Dublin und diese ganze magische Welt ist teil einer geheimen Gesellschaft ^^

    @Bou: Danke nochmals für die Infos! Ich weiß nicht, wie ich das nicht mitbekommen habe :O Und los, stürz dich auf die Bücher ;D

  • Bou

    Jep, so hatte ich das nämlich auch gelesen, insgesamt sind die 9 Bücher 3 Trilogien und die letzte dreht sich halt um Walküre – aber jetzt muss ich die Reihe endlich mal fortsetzen, deine Rezension hat mir richtig lust drauf gemacht ♥

  • Nadja

    hach jetzt habe ich nach deiner Rezi total lust darauf die reihe auch mal anzufangen, obschon ich nur das fazit gelesen habe aus angst vor spoilern. Das es so viele Bände gibt schreckt mich allerdings ein bisschen ab, mein armer Geldbeutel. 😉

    glg Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Doofes Pflichtfeld (sorry, muss sein!)

*

Ich bin einverstanden!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.