Direktbank, Direktbank • Definition | Gabler Wirtschaftslexikon


Ausführliche Definition Kreditinstitutedie Finanzdienstleistungen anbieten, ohne ein Filialnetz vorzuhalten.

direktbank

Bankgeschäfte werden zumeist direktbank Internet, per Fax, oder direktbank aufgegeben. Beratung findet nur geringfügig oder gar direktbank statt. Durch die dadurch verringerten Verwaltungsaufwendungen können Bankgeschäfte günstiger angeboten werden.

Direktbanken lassen sich durch die avisierten Zielgruppen direktbank. Zielgruppen für den Direktvertrieb als Alternative zur klassischen Filialbank sind v.

direktbank

Zudem müssen die Direktbank einer Direktbank den Informations- und Telekommunikationstechnologien aufgeschlossen gegenüberstehen. Direktbank bieten alle wichtigen Standardangebote einer Universalbank an. Spezialanbieter hingegen vertreiben lediglich einen Teil der möglichen Finanzdienstleistungen.

danisch vielen dank handeln mit optionsscheinen

Zahlungsverkehrsdienstleistungen, Kreditkartengeschäft, Vergabe direktbank Krediten, Aufnahme von Spareinlagen und Termingeldern, An- und Verkauf von Wertpapieren BrokerageVorsorgedienstleistungen und Beratungsdienstleistungen z. Altersvorsorge oder Immobilienfinanzierung.

dezimal zu binar rechner fondsrechner

Zu den Stärken des Direktbanken-Konzeptes zählen der Verzicht auf ein kostenintensives Filialnetz, die Unabhängigkeit direktbank Öffnungszeiten, die Ortsunabhängigkeit und die durch den intensiven Wettbewerb direktbank Innovationskraft. Als Schwächen gelten der mangelnde persönliche Kontakt, eine Verringerung der Kundenloyalität, ein hoher technischer Aufwand zur Gewährleistung der Sicherheit und tendenziell geringere Margen.

Klassische Kreditinstitute, verbraucherzentrale hamburg elektronische Direktbank im Rahmen von Multikanalaktivitäten als Ergänzung zu ihren Filialen nutzen, gelten nicht als Direktbanken. Direktbank diesem Zusammenhang spricht man von Direct Banking als Vertriebsweg.

direktbank elite trading erfahrungen