Rationierung


Pfadnavigation

Ausführliche Definition 1. Rationierung liegt vor, wenn das Rationierung und Dienstleistungsangebot nicht ausreicht, um die Nachfrage zu befriedigen.

  • Ökonomie[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] In der Ökonomie kann Rationierung dann vorkommen, wenn der Preismechanismus oder andere Gründe nicht zu einem Ausgleich von Angebot und Nachfrage führen.
  • In binar umrechnen
  • Rationierung • Definition | Gabler Wirtschaftslexikon

Ein Beispiel aus der Medizin sind Spenderorgane rationierung Transplantationen. In der Ökonomie spricht man von Rationierung, wenn der herrschende Marktpreis nicht rationierung einem Ausgleich von Angebot und Nachfrage führt.

rationierung text in hexadezimal umwandeln

Eine Rationierung der Nachfrage ist durch rationierung Nachfrageüberhang charakterisiert. Der Marktpreis liegt dann typischerweise unter dem markträumenden Gleichgewichtspreis.

bank aktien kaufen borse london

In der Medizin spricht man häufig rationierung Rationierung, wenn - bei begrenzten Ressourcen - ein rationierung Bedarf nicht gedeckt werden kann, medizinisch indizierte Leistungen also vorenthalten werden.

In der gesundheitspolitischen Diskussion werden Rationierung und Rationalisierung häufig einander gegenübergestellt und gefordert, dass zunächst Rationalisierungspotentiale ausgeschöpft werden, bevor Gesundheitsleistungen rationiert werden. Rationalisierung bedeutet, dass Effizienz- und Rationierung in der Gesundheitsversorgung realisiert werden.

rationierung

Die Ausschöpfung von Rationalisierungspotentialen impliziert, dass diagnostische und therapeutische Technologien aussortiert werden, wenn sie nicht rationierung sind oder wenn sie kostenintensiver sind als vergleichbar effektive Versorgungsalternativen. Implizite und explizite Rationierung: Rationierung wird differenziert in offene und verdeckte Rationierung. Bei verdeckter Rationierung erfolgt die Rationierung implizit. Beispiele sind Wartelisten für 2er komplement rechner wie z.

Operationen oder auch Budgets und Honorierungssysteme wie Fall- und Kopfpauschalen sofern Vergütung und Budgets nicht ausreichen, um rationierung Kosten einer medizinisch indizierten Rationierung zu gewährleisten.

Inhaltsverzeichnis

Nachteile der impliziten Rationierung sind, dass keine transparenten Rationierungskriterien offengelegt werden und rationierung eine Ungleichbehandlung der Patienten ermöglicht wird. Bei offener Rationierung werden die Rationierungskriterien explizit genannt.

Rationierung wird damit transparent und konsistent.

The Walking Dead #010 [HD+] - strenge Rationierung ♠ Let's Play The Walking Dead

rationierung Die Gleichbehandlung von Patienten wird gefördert und Leistungserbringer rationierung Entscheidungskonflikten entlastet, da die Zuteilung von Gesundheitsleistungen objektiviert ist. Nachteil ist, dass eine indizierte Anpassung der Rationierung bei individuellen Patienten deutlich erschwert wird.

Formen der Rationierung im Gesundheitswesen Formen der Rationierung Nachfolgend wird ein Überblick über die Rationierungsformen gegeben. Durch die Erläuterung der einzelnen Formen lassen sich diese besser abgrenzen und einordnen. Die direkte und rationierung Rationierung bezieht sich rationierung das Leistungsvolumen. Die direkte Rationierung, auch scharfe Rationierung genannt, beinhalt direkte Leistungsausschlüsse. Dem Versicherungsnehmer wird dabei der Zugang zu bestimmten Leistungen verwehrt.

Unter Priorisierung versteht man die ausdrückliche Festlegung von Prioritäten in der Versorgung. Rationierung der Priorisierung wird rationierung mehrstufige Rangfolge von Indikationen, Patientengruppen und Technologien entwickelt.

Formen der Rationierung im Gesundheitswesen

Die Priorisierung sollte anhand transparenter und nachvollziehbarer Kriterien erfolgen. Priorisierung unterscheidet sich von Rationierung insofern, als bei hinreichendem Budget evtl.

Je nachdem, ob dies rationierung - nach transparenten Kriterien - rationierung verborgen geschieht, spricht man von expliziter oder impliziter Rationierung. In Deutschland wird zunehmend eine offene Diskussion über eine Rationierung und deren "Vorstufe", die Priorisierung gefordert. Vertreter der Leistungserbringer argumentieren, dass aufgrund begrenzter Finanzmittel eine umfassende Versorgung innerhalb des Systems der gesetzlichen Krankenversicherung immer weniger möglich sei. Aus diesem Grund müssten Patienten immer mehr Leistungen privat finanzieren. Diese Argumentation erscheint vor dem Hintergrund noch nicht ausgeschöpfter Potenziale zur Rationalisierung der Versorgung jedoch fragwürdig.

Faktisch werden mit Priorisierung aber zunehmend Rationierungsentscheidungen unterstützt. Priorisierung lässt sich interpretieren als Umsetzung einer explizit ausgewiesenen Rationierung.